Die Turn- und Schwimmhallen gehören zu den am stärksten von der Covid-19-Pandemie betroffenen Gruppen. Endlich können auch sie wieder öffnen, allerdings mit einer Vielzahl an Problemen, die es zu lösen gilt, und Beschränkungen für die Anlagen und die Kunden.

Wenn man nur an das Problem denkt, das mit der Notwendigkeit, den Nasen- Mund-Schutz abzunehmen, um während der sportlichen Aktivität ausreichend Sauerstoff zu bekommen, verbunden ist, kann man gut verstehen, das bereits das gegen alle für die Eindämmung der Pandemie notwendigen Regeln verstößt. 

Doch in Wirklichkeit gibt es einige Systeme, um die Personen vor Ansteckung in geschlossenen Räumen zu schützen. Wie man weiß, werden viele Viren auf dem Luftwege über feine Speicheltröpfchen, die wir beim Sprechen ausstoßen, übertragen. Doch wenn es uns gelingt, diese Viren in der Luft zu eliminieren, reduzieren wir das Übertragungsrisiko beträchtlich.

Die JoyBion Ionisatoren sindinnovative und technische Geräte, die mit gesteuerter bipolarer Ionisierung arbeiten, bei der positive und negative Ionen im ausgewogenen Verhältnis, wie es in der Natur vorkommt, in den Raum ausgestoßen werden. Diese gesteuerte Ionenkonzentration in der Luft erlaubt, die möglichen Viren und Bakterien in der Luft kontinuierlich zu bekämpfen, sodass die Luft auch mit Personen im Raum konstant gereinigt wird.

Wenn hingegen eine gründliche Desinfektion notwendig ist, kann man, sobald die Räume leer sind, einfach das Ozonisierungsprogramm wählen, mit dem JoyBionausgerüstet ist. Am Ende des Programms kehrt JoyBion zurück in den vorher eingestellten “Ionisierungsmodus”, um die Luft viren- und bakterienfrei zu halten.

Wenn Sie mehr über die JoyBion erfahren wollenklicken Sie hier

Teilen