Die Niedertemperaturplasma-Sterilisation ist ein Prozess, der Gewitterphänomene in der Natur nachahmt, bei denen Blitze mit einer Emission stark oszillierender elektrischer Felder die Energie der in der Luft vorhandenen Moleküle und insbesondere die Moleküle des darin enthaltenen Wassers erhöhen. Wenn das Wassermolekül "bricht", wird eine Kettenreaktion bei niedriger Temperatur erzeugt, daher der Name "Niedertemperaturplasma", wobei die Energie durch Elektrizität und nicht durch Temperatur gegeben wird.

Die Niedertemperaturplasma-Sterilisation erzeugt in der Luft große Mengen oxidierender freier Radikale, welche die Membran von Krankheitserregern angreifen und diese in wenigen Augenblicken töten. 

Im Oktober 2020 hat die Abteilung für Molekulare Medizin der Universität von Padua wissenschaftlich nachgewiesen, dass diese Art der Desinfektion auch das Sars-Covid-2-Virus töten kann.

Unsere  Ionisatoren Propacare nutzen diese innovative Technologie und bieten im Vergleich zu anderen Ionisatoren dieser Kategorie einen Vorteil, da in unseren Geräten die Ionisation bipolar erfolgt, d.h. die Emission positiver und negativer Ionen wird ständig kontrolliert, und dies ermöglicht es exakt das zu simulieren, was in der Natur passiert. Dank dieser Funktion können unsere Geräte auch unbegrenzt in Anwesenheit von Personen eingesetzt werden.

Teilen